20 percent of institutional investors want to invest in Bitcoin

Survey: 20 percent of institutional investors want to invest in Bitcoin in the future

JPMorgan concludes that more institutional investors want to venture into the crypto market in the future.

A new survey by JPMorgan has found that more than 20% of institutional investors who have not currently invested in Bitcoin Trader cryptocurrencies are highly likely to do so in the future.

More than 3,400 investment bankers took part in the major bank’s survey, representing 1,500 institutions. While 89% of them work at companies that do not yet invest in cryptocurrencies, 11% have already taken the plunge.

Companies have not yet entered the market

A positive signal, however, is that twice as many companies intend to do so, which indicates that more money from institutional investors will flow into the crypto market in the near future.

For example, 22% of investors whose companies have not yet entered the market say that they expect their companies to invest in cryptocurrencies in the future.

Although many observers argue that the increased interest of institutional investors will establish the bitcoin price above the USD 50,000 mark in the long term, the survey nevertheless shows that the vast majority of them are not yet interested.

Accordingly, 14% of respondents say they see cryptocurrencies as „rat poison“, a phrase that goes back to investment guru Warren Buffett. Another 21% see them as a passing fad and only 7% are convinced that cryptocurrencies will become „one of the most important asset classes“.

The survey participants express security concerns first and foremost, as 98% are convinced that fraud is „partly“ or even „very much“ prevalent in the crypto industry.

Damien Vanderwilt, co-president of crypto investment bank Galaxy Digital, recently confirmed to Bloomberg that security remains the overriding issue:

„When I think about the conversations we have with corporations and institutional investors interested in investing in cryptocurrencies, the first major area of concern these clients cite is security. They wonder if the assets they are buying are safe and can be kept safe.“

Some big-name players like Tesla and MicroStrategy don’t seem to be letting that stop them, however, as the two big companies have invested billions in bitcoin in recent months. In February alone, MicroStrategy increased its own Bitcoin assets by 27%, bringing the software company’s total holdings to 90,531 BTC.

Análise do preço do bitcoin: BTC/USD Towering Above $10,000 e The Grand Journey To $11,000

  • Bitcoin renova o quadro de alta acima de $10.000 pela primeira vez desde o início de junho.
  • O BTC/USD vê $11.000 no curto prazo, mas primeiro, os obstáculos de $10.200 e $10.500 devem ser superados.

O preço do Crypto Genius está terminando o mês de julho em grande estilo, depois de ultrapassar o nível crítico de $10.000 durante a sessão de fim de semana recém-concluída.

O Índice de Força Relativa (RSI) destaca a forte aderência dos touros

Após o retorno da volatilidade ao mercado de criptogramas, os touros estão ansiosos para não cair novamente no sono e na hibernação experimentados por mais de seis semanas. Algumas das barreiras críticas que já foram quebradas incluem $9.600, $9.800 e $10.000.

O BTC/USD está negociando a $10.092 após um pequeno recuo da nova alta de julho a $10.161 (recodificada no domingo para Coinbase). Depois de recuperar a posição acima de $10.000, a Bitcoin tem estado em mais um upward-roll, visando $10.000. Enquanto isso, o preço está se esquivando a $10.100 em meio a uma dinâmica de alta em desenvolvimento.

Olhando para o gráfico diário BTC/USD, a maior moeda criptográfica está principalmente nas mãos dos touros. O Índice de Força Relativa (RSI) destaca a forte aderência dos touros. O indicador fez uma grande entrada no overbought (70) pela primeira vez desde o início de maio.

Gráfico diário BTC/USD

A mesma influência de alta é reforçada pelo MACD (Moving Average Convergence Divergence Divergence). Além disso, mantendo o terreno acima da linha média, uma divergência de alta continua se distanciando da MACD. Como o indicador cai mais alto na zona positiva, espera-se que os ganhos se aproximem de 11.000 dólares. Por enquanto, quebrar a barreira a $10.200 ajudará a concentrar a energia dos touros para quebrar a resistência a $10.500 e $11.000.

  • Níveis de Intraday Bitcoin
  • Taxa de Spot: $10.179
  • Mudança relativa: 255
  • Porcentagem de mudança: 2,65%
  • Tendência: Em alta:
  • Volatilidade: Alta

BITCOIN UNIKA GŁĘBOKIEJ KOREKCJI NIEDŹWIEDZIEJ, JAKO ŻE DZWONEK OBIECUJE NOWE BODŹCE

Bitcoin utrzymywał się na stałym poziomie powyżej $9,100, ponieważ przewodniczący Rezerwy Federalnej Jerome Powell zobowiązał się do rozważenia dodatkowych bodźców.
Para BTC/USD odzyskała wcześniej ponad 150 procent z niskiego poziomu ekspansywnej polityki Fedu z 13 marca.

Analityk powiedział, że Bitcoin Revolution może wznowić tendencję wzrostową do lub powyżej 10.000 dolarów.
Bitcoin był nieruchomy na początku środowej sesji handlowej, ponieważ inwestorzy odmówili przełamania jego ceny poniżej konkretnego poziomu wsparcia w wysokości 9.100 dolarów.

Ostrożne podejście wynikało z niepewności na tradycyjnych rynkach. We wtorek dwaj czołowi amerykańscy politycy gospodarczy zobowiązali się do rozważenia dodatkowej ulgi w celu ochrony przedsiębiorstw i rynku pracy w obliczu odradzania się spraw COVID.

OGRANICZENIE KATASTROFY

Sekretarz Skarbu Steven Mnuchin i przewodniczący Rezerwy Federalnej Jerome Powell wydali oświadczenie, że ich pakiet pomocowy o wartości 2 bilionów dolarów wkrótce wygaśnie w lipcu. Pan Mnuchin wyjaśnił, że rząd USA włączył „ważne cechy“, aby pomóc „niektórym gałęziom przemysłu“ przetrwać pandemię.

14 BTC i 95,000 Free Spins dla każdego gracza, tylko w mBitcasino’s Exotic Crypto Paradise! Zagraj teraz!
W międzyczasie, Pan Powell zwrócił uwagę na ożywienie w zatrudnianiu, wydatkach i innych działaniach gospodarczych w związku z ponownym otwarciem stanów USA. Ostrzegał również przed powolnym wzrostem, ponieważ większość firm wymaga od ludzi wychodzenia z domów. Bliskie kontrakty osobiste zwiększają szanse na złapanie COVIDa.

„Hipotetycznie, drugi wybuch zmusiłby rządy i ludzi do ponownego wycofania się z działalności gospodarczej“, powiedział pan Powell. „Najgorsze byłoby podważenie zaufania publicznego, co jest tym, czego potrzebujemy, aby wrócić do wielu rodzajów działalności gospodarczej, która angażuje tłumy.“

Komentarze Powella malowały ponury obraz amerykańskiej gospodarki. Przybyli również, gdy Kalifornia i Floryda były świadkami gwałtownego wzrostu liczby nowych przypadków COVID i rosnącej hospitalizacji. Niemniej jednak, amerykańskie akcje utrzymywały się na poziomie zysków z drugiego kwartału, ponieważ inwestorzy mierzyli ryzyko rosnących infekcji w stosunku do obietnic dodatkowych pakietów stymulacyjnych.

Zaskakująco dobre wyniki akcji mogą zapobiec dalszej tendencji spadkowej na rynku Bitcoinów.

spx, s&p 500, wall street, rezerwa federalna
Wykres SPX pokazujący imponujące 1,5-procentowe odbicie we wtorek. Źródło: TradingView.com

Benchmark S&P 500 wzrósł o 1,5%, a Nasdaq – o 1,9%.

BITCOIN UNIKA NIEDŹWIEDZIEJ KOREKCJI

Bitcoin, który mniej więcej w ciągu ostatnich trzech miesięcy wyprzedził S&P 500, ograniczył swoją korektę w dół, ponieważ indeks amerykański wzrósł w tym tygodniu.

Bitcoin, btcusd, kryptocurrency, xbtusd, btcusdt
Wykres cen BTC/USD przedstawiający trend boczny od maja 2020 roku. Źródło: TradingView.com

Górna kryptokurna waluta utrzymywała konkretny poziom wsparcia powyżej 9 100 dolarów w środę o małej objętości i niestabilności. Rosnąca liczba przypadków COVID rozmyła krótkoterminową perspektywę rynku dla inwestorów.

W międzyczasie jeden z traderów skomentował, że perspektywy Bitcoin’a pozostają bycze tak długo, jak długo Fed będzie wprowadzał pieniądze do gospodarki.

Sicher und gesund: Verlieren Sie Ihre Bitcoin nicht durch Speicherfehler

Bitcoin war die erste brauchbare Krypto-Währung und ist bis heute die beliebteste Alternative zu Fiat-Währungen. Eine Investition in Bitcoin ist mit Risiken verbunden, genau wie eine Investition, aber diejenigen, die neu im Spiel sind, sollten beachten, dass einige dieser Risiken eigentlich Benutzerfehler sind und als solche völlig vermeidbar sind.

Der Ursprung der Kryptowährungen

Die Mehrheit der Bitcoin-Diebstähle und Betrügereien finden an Börsen statt, nicht während Investoren ihre Krypto-Assets aufbewahren, aber das bedeutet nicht, dass gespeicherte Bitcoin Profit immer 100% sicher sind. Es gibt immer noch Möglichkeiten, wie unvorsichtige Anleger ihre hart verdienten Vermögenswerte verlieren können, wenn sie nicht vorsichtig sind. Lesen Sie weiter, um mehr über drei häufige Fehler bei der Lagerung von Bitcoin zu erfahren und zu erfahren, wie sie vermieden werden können.

Fehler Nr. 1: Keine Überprüfung der Börsenidentität

Amerikanische Krypto-Währungsumtauschgeschäfte wie xCoins sind gemäß dem Patriot Act von 2001 verpflichtet, Kundenverifizierungen zu verlangen. Viele Börsen erlauben den Benutzern noch immer, Gelder einzuzahlen und den Handel zu beginnen, bevor der Verifizierungsprozess abgeschlossen ist, was für diejenigen, die anonym bleiben wollen, attraktiv erscheinen kann.

Das Versäumnis, die Identität zu verifizieren, ist jedoch ein schwerwiegender Fehler für diejenigen, die Zugang zu ihren Krypto-Vermögenswerten haben wollen.

Obwohl es legal ist, Gelder einzuzahlen und an Börsen über anonyme Konten zu handeln, ist es den Kunden nicht möglich, Gelder abzuheben, bevor sie ihre Identität überprüft haben. Die Argumentation dahinter ist stichhaltig. Banken und Börsen sind verpflichtet, eine Verifizierung zu verlangen, um Betrug zu verhindern, was in Wirklichkeit die Benutzer der Börsen und ihre Vermögenswerte schützt. Wenn die Kunden jedoch nicht in der Lage sind, die notwendigen Schritte zur Verifizierung rechtzeitig abzuschließen, kann dies im besten Fall unbequem und im schlimmsten Fall recht kostspielig sein.

Unabhängig davon, ob sie ihre Bitcoin in ihren Tauschgeldbörsen aufbewahren oder zur Erhöhung der Sicherheit in kalte Brieftaschen verschieben wollen, sollten Anleger ihre Identität immer überprüfen, sobald sie sich für ein Konto anmelden. Auf diese Weise besteht kein Risiko, hart verdiente Krypto-Vermögenswerte aufgrund der Unfähigkeit, die Verifizierungsverfahren der Plattform einzuhalten, zu verlieren.

Fehler Nr. 2: Fehlende Sicherung der Brieftaschenschlüssel

Die Kühllagerung, bei der Offline-Bitcoin-Geldbörsen anstelle der von den meisten Börsen angebotenen Hot Wallets verwendet werden, gilt allgemein als die sicherste Methode zum Schutz von Krypto-Investitionen. Dies zu tun, ist jedoch nicht ohne Risiken.

Da es sich bei Bitcoin um eine dezentralisierte Währung handelt, die nicht über Banken abgewickelt wird, sind Investoren dafür verantwortlich, ihre eigenen privaten Brieftaschenschlüssel sicher aufzubewahren. Es gibt keine Möglichkeit, ein Passwort zurückzusetzen, wie es beim Online-Banking der Fall ist. Das bedeutet nicht nur, dass andere nicht darauf zugreifen können, sondern auch, dass sie nicht für immer verloren sind, wenn mit dem Laptop oder Desktop, auf dem die Schlüssel für die Brieftasche aufbewahrt werden, etwas schief geht.

Der beste Weg, diesen Fehler zu vermeiden, besteht darin, von jedem privaten Schlüssel ein physisches Backup aufzubewahren und an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Einige Investoren mieten Tresore, während andere Haustresore kaufen, die so bemessen sind, dass sie Wertsachen vor Feuer- und Wasserschäden schützen. Beide Lösungen sind in Ordnung. Achten Sie nur darauf, eine Sicherheitskopie an einem sicheren Ort aufzubewahren, für den Fall, dass der Computer, auf dem die Schlüssel aufbewahrt werden, beschädigt oder gestohlen wird. Anderenfalls geht die gesamte Bitcoin-Münze für immer verloren, wenn etwas schief geht.

Fehler Nr. 3: Auf Bitcoin-Brieftaschenbetrug hereinfallen

Betrüger gibt es sicherlich nicht nur in der Welt der Krypto-Währung, aber Bitcoin-Betrügereien sind ziemlich verbreitet, und sie kosten Investoren zusammen rund 9 Millionen Dollar pro Jahr. Die allgemeine Regel, wenn es darum geht, jeden Betrug zu vermeiden, lautet: Wenn etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es das wahrscheinlich auch. Das bedeutet jedoch nicht, dass es sich für Anleger nicht lohnt, sich die Zeit zu nehmen, um sich mit den üblichen Betrügereien vertraut zu machen.

Die meisten Krypto-Betrügereien drehen sich um falsche Tauschgeschäfte oder Versprechungen von unangemessen hohen Renditen für Investitionen. Einige Betrüger zielen jedoch stattdessen auf Hardware-Brieftaschen ab.

In der Regel sind legitime Hardware-Geldbörsen eine der sichersten Formen der Krypto-Speicherung. Dies hat viele Verbraucher dazu veranlasst, dazu überzugehen, die meisten oder alle ihre Bitcoins offline auf USB-Laufwerken mit Schlüsselanhänger zu speichern. Leider sind nicht alle Hardware-Brieftaschen gleich aufgebaut, und einige haben eingebaute Schwachstellen, die sie zu einem leichten Ziel für Hacker machen.

Ein kürzlich durchgeführter Betrug bringt dieses Problem noch einen Schritt weiter. Es handelt sich um die spezielle Herstellung von Hardware-Brieftaschen mit vorkonfigurierten, kompromittierten Startphrasen, die unter Rubbelkarten versteckt sind. Der Investor kauft die Hardware-Brieftasche, kratzt die Karte ab, richtet dann die Brieftasche mit dem kompromittierten Satz ein und schafft so eine Hintertür für Hacker.

Der beste Weg, Betrügereien mit der Hardware-Brieftasche zu vermeiden, besteht darin, Hardware nur von vertrauenswürdigen, seriösen Anbietern zu kaufen. Öffnen Sie niemals unerbetene E-Mails über den Verkauf von Hardware-Portemonnaies oder kaufen Sie diese zu unrealistisch niedrigen Preisen online. Es besteht die Möglichkeit, dass der Verkäufer entweder überlistet wurde oder aktiv mit anrüchigen Hackern zusammenarbeitet, die darauf abzielen, die hart verdienten Krypto-Assets der Benutzer zu stehlen.

Bonus-Tipp: Nur seriöse Börsen verwenden

Während sich dieser Artikel auf häufige Speicherfehler konzentriert hat, treten die meisten Betrügereien und Sicherheitsverletzungen tatsächlich beim Umtausch von Krypto-Währungen auf. Viele Länder erlassen heute strengere Vorschriften für den Umtausch von Krypto-Währungen als in den Anfängen der dezentralisierten Währung, aber das hält Betrüger und Hacker nicht davon ab, zu versuchen, Investoren zu betrügen oder ihr Vermögen zu stehlen.

Um Betrügereien zu vermeiden, müssen Anleger jede Börsenplattform untersuchen. Sie sollten nicht nur die Website des Unternehmens überprüfen, die ungenaue oder absichtlich irreführende Informationen enthalten könnte, sondern auch die Websites und Foren Dritter. Es ist auch ratsam, sich über jüngste Beispiele für clevere Krypto-Handelsbetrügereien zu informieren, um zu erfahren, auf welche roten Fahnen man achten sollte.

Das Fazit

Viele Experten und Analysten glauben, dass die Kryptowährung im Allgemeinen und Bitcoin im Besonderen die Zukunft der Währung und des Zahlungsverkehrs darstellen. Obwohl verschiedene Regierungen und Aufsichtsbehörden Börsenplattformen zur Umsetzung von Schutzmaßnahmen zum Schutz der Verbraucher gefordert haben, ist die Beschaffenheit von Bitcoin so beschaffen, dass Anleger nach wie vor die Verantwortung für den Schutz ihrer eigenen Vermögenswerte übernehmen müssen, insbesondere während der Lagerung.

Gehen Sie nicht davon aus, dass die Bitcoins sicher sind, nur weil sie in irgendeiner alten Brieftasche aufbewahrt werden. Kaufen Sie stattdessen eine Hardware-Brieftasche für die Kühllagerung von einem seriösen Anbieter und bewahren Sie nur so viel Kryptogeld auf, wie für einen Umtausch in heißen Brieftaschen benötigt wird. Sichern Sie die privaten Schlüssel der Brieftasche, und treffen Sie alle angemessenen Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie neue Austauschplattformen verwenden.